Netzwerk Fit und Vital

Rund 70 Prozent der Männer und 50 Prozent der Frauen in Deutschland sind übergewichtig, jeder fünfte Deutsche ist fettsüchtig (BMI 30 und darüber). Tendenz steigend – das sind die Ergebnisse der zweiten nationalen Verzehrstudie, die 2008 veröffentlicht wurde. Besorgnis erregend ist das Übergewicht von Kindern. Derzeit bringt in Deutschland schon jedes sechste Kind zu viel auf die Waage. Sieben bis acht Prozent der Kinder sind fettsüchtig. Eine wahrhaft schwere Bürde, denn dicke Kinder haben gute Chancen, dicke Erwachsene zu werden.

 

Ja, wir sind aus der Balance geraten

und haben uns weit von der Natur entfernt !!!

 

Zu wenig Schlaf und ständiger Termin- und Leistungsdruck bestimmen unser Leben. Die deutlichste Veränderung findet sich jedoch im Bereich unserer Ernährung.

 

Die menschliche „Gen-Software“ ist schon über 1 Million Jahre alt. In den letzten 40.000 Jahren hat es in ihr so gut wie keine Veränderungen mehr gegeben. Die Biostoffzufuhr für unsere ca. 70 Billionen Zellen wurde jedoch in den letzten 40 Jahren komplett umgewälzt.

 

Unser Organismus ist die reinste Bio-Chemiefabrik. In unzähligen Stoffwechselvorgängen sorgt er dafür, dass seine zahlreichen Systeme im Gleichgewicht bleiben. Der pH-Wert des Blutes darf weder zu hoch noch zu niedrig sein. Die Körpertemperatur muss im gesunden Bereich bleiben. Der osmotische Druck muss reguliert werden, damit unsere Zellen normal funktionieren können. Unsere Immunabwehr soll jederzeit in der Lage sein, Schaden vom „System“ abzuwehren. Vegetative Funktionen unseres Organismus wie z.B. der Herzschlag, die Atmung und die Verdauung werden reguliert. Die Zellen eines 50-jährigen sind im Schnitt gerade einmal 10 Jahre alt, denn in vielen Bereichen unseres Organismus findet eine regelmäßige Zellerneuerung statt. Durch die regelmäßige Zellerneuerung können auch diverse Selbstheilungsprozesse stattfinden (z.B. ein glatter Knochenbruch heilt bei Ruhigstellung komplett).

 

Und womit läuft unsere Bio-Chemiefabrik ? Sie werden erstaunt sein: Gar nicht mit Zucker und Fett. Darauf könnte man kommen, wenn man auf die Nährwertangaben einer Lebensmittelverpackung schaut. Dort werden vor allem Kalorien, Kohlehydrate und Fett

angegeben. Nichts als leere Kalorien ohne Vitamine, Mineralien und Spurenelemente. Traurige 20 % der Kalorien, die wir regelmäßig zu uns nehmen, stammen heute aus Zucker und 40 % aus Fett. Beides ist nicht mehr als Brennstoff. Wirklich leistungsfähig werden wir dadurch aber nicht.

 

Was hält unsere Bio-Chemiefabrik wirklich am laufen ?

Ob Sie einen Gedankenblitz haben, einen Nervenimpuls leiten, glücklich sind oder Hormone produzieren - die Milliarden biochemischer Abläufe in Ihrem Stoffwechsel werden erst durch 45 lebensnotwendige Biostoffe in Gang gebracht. Darunter sind 11 Vitamine, 6 Mineralien, 14 Spurenelemente, 8 essenzielle Aminosäuren und 2 Fettsäuren. Die Mikronährstoffe - Vitamine, Mineralien und Spurenelemente - machen so schon drei Viertel der lebenswichtigen Biostoffe aus.

Und genau hier sind wir aus der Balance: 70 % der Lebensmittel, die wir heute essen, sind industriell verarbeitet und haben viele wichtigen Mikronährstoffe verloren.

 

Konsequenz ? Unsere Bio-Chemiefabrik gerät ins Stottern. Viele wichtige Vorgänge können nicht mehr ordnungsgemäß ausgeführt werden. Wir geraten aus dem Gleichgewicht und werden krank.

 

Ca. 80 % aller Krankheiten sind ernährungsbedingt !!!

 

Heute stirbt man in Industrienationen kaum noch an Infektionen wie noch vor 100 Jahren. Antibiotika, Impfungen und Hygiene haben uns 30 – 40 Jahre Lebenszeit geschenkt. Dafür sterben heute 8 von 10 Menschen an chronischen Zivilisationserkrankungen, die durch schlechte „Biostoffbetankung“ entstehen.

 

Das Netzwerk Fit und Vital möchte Ihnen helfen, wieder in die verlorengegangene Balance zurück zu kommen und dadurch eine bessere Fitness und Vitalität zu gewinnen.

 

Hier finden Sie uns


Celsiusstraße 37
12207 Berlin

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 30 75478212 +49 30 75478212

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Marina Börner